Effektive Fruchtfliegenfalle für Zuhause

Fruchtfliegen gehören zur Gattung der Taufliegen. Hierzulande werden sie in Drosophilidae, der Obst- und Essigfliege, sowie der Tephritidae als Bohrfliege eingeteilt. Insgesamt gibt es über 3000 verschiedene Arten.

Fruchtfliegen stammt aus Eiern, die unschädlich für Menschen sind. Dennoch sind Fruchtfliegen eine große Plage im Sommer. Während der Wintermonate herrschen zu kühle Temperaturen, weshalb man von den Plagegeistern verschont wird.

Das Wichtigste in Kürze:

Fruchtfliegen sind besonders während der warmen Jahreszeit lästig. Mit geeigneten Fruchtfliegenfallen stehen die Chancen gut, die nervigen Insekten loszuwerden.
Es gibt verschiedenen Arten an Fruchtfliegenfallen. Neben der Falle mit Klebstoff, stehen ebenfalls Lebendfallen, sowie verschiedene Lockstoffe zur Abwehr bereit.
In unserem Ratgeber stellen wir verschiedene Methoden zur Bekämpfung von Fruchtfliegen vor. Außerdem gehen wir auf den Eigenbau von Fliegenfallen ein.

Fruchtfliegenfallen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir leider keinen Fruchtfliegenfallen Test finden. Allerdings hat das Magazin Ökotest (www.oekotest.de) einen Artikel verfasst, wie man Fruchtfliegen am besten los wird. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Fruchtfliegenfallen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Fruchtfliegen loswerden bei Ökotest

<span class="su-quote-cite">Stiftung Warentest</span>

fruchtfliegenfalle-test
Wer Obst und Gemüse zu lange offen stehen lässt, wird früher oder später Fruchtfliegen anlocken.

Fruchtfliegen vermehren sich von Bakterien und Hefe welche von überreifem Obst und Gemüse entstehen. Die Eier sind winzig und nur mit dem Mikroskop zu sehen. Aus diesem Grund pflanzen sie sich weiter und weiter fort. Meist halten sie sich in der Küche oder in der Nähe von Abfällen auf. Damit du dem Befall entgegenwirken kannst, möchten wir dir in diesem Ratgeber verschiedene Fruchtfliegenfallen aufzeigen.

Woher kommen Fruchtfliegen?

Generell hat der Befall von Fruchtfliegen nichts mit den hygienischen Bedingungen in deiner Wohnung zu tun. Oftmals halten sich die Biester in größeren Lagerflächen von Supermärkten auf. Bei einem Einkauf schleppt man sie dann mit nach Hause. So schnell kommt es zu einem Fruchtfliegenbefall.

Allerdings kannst du diverse Maßnahmen treffen, um Fruchtfliegen zu reduzieren. Obst und Gemüse sollte nicht über längere Zeit in der Küche lagern. Dabei kommt es zur Fermentation, wodurch ein nach Essig riechender Geruch entsteht. Genau dadurch werden Fruchtfliegen angezogen. Besser ist es einige Sorten im Kühlschrank zu lagern.

Welche Typen von Fruchtfliegenfallen gibt es?

Nachstehend zeigen wir verschiedene Fruchtfliegenfallen, die du einsetzen kannst.

TypVorteileNachteile
Elektrische Fruchtfliegenfalle mit UV-StrahlenKann unzählig oft wiederverwendet werdenWeniger effizient als Fruchtfallen
Fruchtfliegen-LebendfalleFruchtfliegen bleiben kleben und werden nicht getötet.Oftmals entkommen die Insekten wieder aus der Falle.
Fruchtfliegenfalle mit KlebestreifenVerwendung überall möglichFliegen können sich losreißen, unschön anzusehen

Wie du erkennst, hat jeder der Fruchtfliegenfallen bestimmte Vorzüge und Nachteile. Mit der genannten Auswahl kannst du eine bessere Entscheidung treffen.

Was kostet eine Fruchtfliegenfalle?

Der Preis einer Fruchtfliegenfalle hängt von der jeweiligen Art ab. Grundsätzlich aber sind die Kosten eher als sehr gering einzustufen. Am günstigen sind Fruchtfliegenfallen aus Klebestreifen die weniger als 50 Cent pro Stück kosten. Elektrische Fruchtfliegenfallen sind dagegen mit 15 bis 20 Euro teurer, können allerdings unbegrenzt verwendet werden. Fruchtfliegen-Lebendfallen sind mit 10 bis 15 Euro etwas günstiger. Darunter noch liegen Fruchtfliegenfallen für Blumen, die mit unter 10 Euro zu Buche schlagen.

Klebefallen sind zwar deutlich günstiger als die anderen Arten, können allerdings nur einmal verwendet werden. Die anderen Fallentypen sind hingegen nachhaltiger, da ein mehrfacher Einsatz möglich ist.

Wo kann man Fruchtfliegenfallen kaufen?

Es gibt viele Möglichkeiten die passenden Fruchtfliegenfalle zu kaufen. Besonders gegen Sommer hin, haben viele Supermärkte und Discounter ein passendes Angebot. Hingegen findet man Fruchtfliegenfallen das ganze Jahr über in Drogerien in Baumärkten. Des Weiteren kannst du Fliegenfallen direkt beim Hersteller bestellen. Zu den bekannten Marken gehören Aeroxon, Macur, Tapango, und Fackelmann.

Daneben gibt es natürlich die Möglichkeit des Onlinekaufs. Im Internet ist die Auswahl bedeutend größer. Zudem kannst du verschiedene Modelle miteinander vergleichen und diverse Rezensionen nachlesen.

Laut unserer Recherche werden Fruchtfliegenfallen besonders bei diesen Shops verkauft:

  • Amazon
  • Ebay
  • DM
  • Hornbach
  • Kaufland
  • Müller
  • Obi
  • Rossmann
  • Toom
  • und viele weitere

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige Bestseller in Sachen Fruchtfliegenfallen vor. Durch Anklicken eines Produktes, wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort erhältst du weitere Informationen und kannst die passende Fruchtfliegenfalle bestellen.

Gibt es Alternativen zu einer Fruchtfliegenfalle und wenn ja welche?

Aeroxon Fruchtfliegenfalle, Fliegen Klebefalle 54...
  • 🪰 FLIEGENFALLE INNENBEREICH - Diese speziell konzipierten Innen fliegenfalle...
  • 🪰UNGIFTIGE UND GERUCHSLOSE FENSTER FLIEGENFALLE - Hergestellt mit ungiftigen...

Neben den hier genannten Alternativen gibt es viele Möglichkeiten um Fruchtfliegen zu bekämpfen. Dabei müssen es nicht immer chemischen Fallen sein. Oftmals reichen einfache Hausmittel aus, um das Ungeziefer loszuwerden:

Fruchtsaft und Apfelessig

Eine einfache Variante um Fruchtfliegen loszuwerden ist es Fruchtsaft mit Apfelessig und Wasser zu mischen. Der Essiganteil sollte in etwa 30 Prozent betragen. Durch den süßlichen Geruch werden sie angelockt. Sobald sie sich auf die süße Mischung setzen, schnappt die Falle zu. Dann ertrinken die Fruchtfliegen und verenden.

Wer möchte kann die Effizienz dieser Falle noch erhöhen. Dafür gibt man die Mischung zum Beispiel in einen tiefen Teller und zieht Frischhaltefolie darüber. Wenn die Oberfläche richtig gespannt ist, kann man mit einem Zahnstocher einige Löcher hinein stanzen. Wenn die Fruchtfliegen nun herein fliegen, kommen sie nicht mehr heraus.

fliegenfallen-mit-klebstoff
Besonders während der wärmeren Sommermonate sind Fruchtfliegen und andere Insekten eine Qual.

Hefe und Zucker

Wer den strengen Duft von Essig nicht mag, kann auf die Alternativen Hefe und Zucker zurückgreifen. Von einer Mischung aus Wasser, Hefe und Zucker fühlen sich die Fruchtfliegen sehr angezogen. Am besten füllst du die Flüssigkeit in einen tiefen Teller. Sicherlich werden die ersten Fruchtfliegen schnell in deiner Falle ertrinken.

Verschiedene Duftstoffe

Diese Methode basiert auf Gerüchen, die Fruchtfliegen überhaupt nicht ausstehen können. Sowohl der intensive Geruch von Nelkenöl, wie auch von Sandelholz und Tomatenpflanzen finden die kleinen Plagegeister abstoßend. Auch ätherische Öle wie Lavendel, Lorbeere, Pfefferminze und Eukalyptus wird von den Fliegen nicht gerne gerochen. Die Öle kannst du etwas auf ein Tuch tropfen. Die Verbreitung in der Nähe von Obst und Gemüse hilft die Fliegen abzuhalten. Denke allerdings daran, überreifes Obst nie offen stehen zu lassen.

Fleischfressende Pflanzen

Die Wirkung von fleischfressenden Pflanzen ist einfach zu verstehen. Durch das Fettkraut und den Duft werden Fruchtfliegen angelockt. Sobald sie in der Falle sitzen, werden sie vernichtet. Allerdings haben fleischfressende Pflanzen nur eine geringe Kapazität, sodass sie nur zwei Fliegen pro Woche verdauen können. Andere Methoden funktionieren hingegen besser.

Welche Fruchtfliegenfalle ist am besten für Dich geeignet?

In einem anderen Abschnitt sind wir bereits kurz auf die verschiedenen Arten von Fruchtfliegenfallen eingegangen. Nun möchten wir die einzelnen Methoden und Funktionsweisen noch einmal im Detail vorstellen. Generell sind alle Arten von Fruchtfliegenfallen geeignet, um die Plagegeister loszuwerden.

Nachstehend berichten wir über folgende Fruchtfliegenfallen:

  • Fliegenfalle mit Kleber
  • Lockstoff für Fliegen
  • Lebendfalle für Fruchtfliegen

Alle drei Arten eignen sich um Fruchtfliegen loszuwerden. In den nächsten Abschnitten möchten wir näher auf die einzelnen Vorzüge und Nachteile eingehen.

Was ist das Besondere an einer Fliegenfalle mit Kleber und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Fliegenfalle mit Klebstoff vollenden die Plagegeister auf effiziente Weise. In diesem Fall wird der Kleber als Lockmittel benutzt. Durch den Duft fühlen sich Fruchtfliegen angezogen und fliegen in die Falle. Einmal dort festgesetzt, können sie der hohen Klebekraft nicht mehr entkommen. Obstfliegenfallen mit Kleber gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Neben dem Anbringen an der Decke, kann man sie auch Wänden, Türen oder sonstigen Flächen anbringen. Da sie frei von Giftstoffen sind, können sie in allen Räumen verwendet werden. Dennoch sollte sie nicht in Reichweite von Kindern und Haustieren gelangen.

Vorteile

  • Sehr effektiv
  • Kann in allen Räumen aufgehängt werden
  • Anwendung an allen Oberflächen möglich
  • Gute Auswahl

Nachteile

  • Optisch nicht schön anzusehen
  • Einsatz nur in Innenräumen

Im Freien hingegen sollten Fliegenfallen mit Kleber nicht zum Einsatz kommen, da sie auch andere Insekten anlocken können.

Was ist das Besondere an Lockstoff für Fliegen und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Lockstoff für Fliegen gibt es sowohl zum selber machen, als auch bereits fertig zu kaufen. Zu den selbst gemachten Lockstoffen zählen Haushaltsmittel wie Nelkenöl, Tomatenpflanzen, sowie eine ätherische Öle.

Vorteile

  • Sehr zuverlässig
  • Lockmittel zieht Fliegen effizient an

Nachteile

  • Lockmittel besteht meist aus Chemikalien
  • Nicht freundlich zur Umwelt

Im Gegensatz zu den natürlichen Lockstoffen, sind die professionellen Varianten deutlich effektiver. So bleiben reifes Obst und Gemüse sicher vor den Biestern geschützt. Wer keine Lust auf den Eigenbau einer Falle hat, sollte besser fertigen Lockstoff für Fliegen kaufen.

Was ist das Besondere an Lebendfallen für Fruchtfliegen und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Im Vergleich mit den anderen Fruchtfliegenfallen, werden die Insekten bei dieser Methode nicht vollendet. Zwar werden die Fruchtfliegen gefangen, aber später wieder freigelassen. Am besten platziert man den Fangtrichter in der Nähe eines Obstkorbes oder dicht am Küchenfenster.

Vorteile

  • Funktioniert sehr zuverlässig
  • Umweltfreundlich und nachhaltig
  • Insekten bleiben am Leben

Nachteile

  • Ursache muss entfernt werden, sonst kehren Fruchtfliegen zurück
  • Benötigt Köder

Lebendfallen für Fruchtfliegen basieren auf dem System eines Fangtrichters. Durch das Einlegen eines Köders werden die Plagegeister angezogen. Nachdem sie in der Falle sitzen, kommen sie nicht mehr heraus. Später dann kann man die Fruchtfliegen im Freien entlassen.

fruchtfliegen-vorbeugen
Bereits beim Einkauf lassen sich Fruchtfliegen vorbeugen. Achte auf die hygienischen Umstände in Supermarkt oder beim Obsthändler. Von überreifen Bananen oder Obst solltest du absehen. Das ist Risiko ist groß, dass du Fruchtfliegen mit nach Hause nimmst.

Wie vergleicht man Fruchtfliegenfallen?

2x Fruchtfliegen-Lebendfalle Trapango®, (2er-Pack)
  • Mit dem Trapango bekommen Sie die Plage kinderleicht in den Griff!
  • effektiv ✓, familientauglich ✓, wiederverwendbar ✓, Made in Germany ✓

Du kennst du bereits die verschiedenen Arten an Fruchtfliegenfallen. Dennoch wird es dir sicherlich schwer fallen, dich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Genau aus diesem Grund haben wir verschiedene Kriterien recherchiert, die dir beim Vergleich verschiedener Fruchtfliegenfallen helfen werden. Entscheide anschließend selbst, ob dir eine bestimmte Obstfliegenfalle zusagt oder nicht.

Die folgenden Punkte helfen dir bei deiner Kaufentscheidung:

  • Wiederverwendbarkeit
  • Sichtbarkeit/Ästhetik
  • Einsatzbereich
  • Einsatzdauer
  • Umweltfreundlichkeit

In den nächsten Abschnitten erfährst du, worauf es wirklich ankommt.

Wiederverwendbarkeit

Von den verschiedenen Fallenarten können nicht alle wiederverwendet werden. Natürlich hat dies einen Einfluss auf die Nachhaltigkeit eines Produktes. Nachstehend geben wir dir weitere Infos diesbezüglich.

ArtErneut einsetzbar?
LebendfalleJa
Trichter mit Lockmittel als KöderTrichter ja, Köder muss erneuert werden
Diverse HausmittelNein
Falle mit KleberNein

In Sachen Umweltfreundlichkeit schneidet die Lebendfalle für Fliegen wohl am besten ab. Bei dieser Methode kann die Falle selbst wiederverwendet werden. Außerdem überleben die Tierchen, da sie wieder freigelassen werden. Bei der Trichtermethode muss lediglich das Lockmittel ausgetauscht werden. Eine Falle mit Klebestreifen muss hingegen nach Einsatz erneuert werden.

Sichtbarkeit/Ästhetik

Natürlich möchte man, dass die Fruchtfliegenfalle so wenig wie möglich auffällt. Aus diesem Grund bevorzugen viele Anwender ein kleines Modell. Während Hausmittel nicht wirklich stören und auch noch gut riechen, schneiden andere Fallen schlechter ab. So zum Beispiel die Fliegenfalle mit Klebstoff. Da diese meist gut einsehbar platziert wird, ist sie ästhetisch wirklich unschön anzuschauen.

Hingegen ist die Trichterfalle noch zu vertreten, da weder das Lockmittel noch die Fruchtfliegen einsichtbar sind. So ähnlich ist auch die Lebendfalle für Fliegen einzustufen.

Einsatzbereich

Generell können Obstfliegenfallen überall eingesetzt werden, wo Bedarf ist. Allerdings sind Klebefallen nicht für den Außenbereich geeignet, da sie auch andere Insekten anziehen kann. Im Innenbereich sehen Klebefallen nicht besonders schön aus, auch wenn sie effektiv sind. Auch in Sachen Hygiene muss bei der Fliegenfalle mit Kleber Abstriche gemacht werden. Hingegen ist die Nutzung von Lebendfallen, sowie Lockstoff für Fliegen überall möglich. Sie wirken zudem recht dezent.

Einsatzdauer

Je nach Art der Fruchtfliegenfalle fällt die Einsatzdauer unterschiedlich aus. Besonders während des Hochsommers möchte man die Biester dauerhaft vertreiben. Nachstehend führen wir die Einsatzdauer diversen Fruchtfliegenfallen in einer Kurzübersicht auf:

ArtEinsatzdauer
Lebendfalle1 Tag
Obstfliegenfalle mit Kleber2-5 Tage
Lockmittel für Fliegen1-5 Tage
Hausmittel unterschiedlicher Art1-3 Tage

Die Einsatzdauer hängt von der Anzahl der Obstfliegen ab. Je mehr Fliegen in der Falle sitzen, desto eher muss sie ausgetauscht werden. Hingegen werden Fallen mit wenigen Fruchtfliegen um einige Tager länger benutzt. Dieses Prinzip gilt für alle genannten Fallentypen.

Umweltfreundlichkeit

Heutzutage versuchen die meisten Hersteller umweltfreundliche Fruchtfliegenfallen zu produzieren. Dennoch gibt es einige Varianten, wie die Fliegenfalle mit Köder, die chemische Inhaltsstoffe enthalten kann. Achte beim Kauf auf die Angaben auf der Verpackung. Im Onlineshop solltest du auf die Rezensionen anderer Käufer vertrauen. Chemikalien sind nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern auch für uns Menschen. Bei sensiblen Menschen kann das Einatmen zu Beschwerden führen.

Als umweltfreundlich werden hingegen Hausmittel verschiedener Art, sowie die Lebendfalle mit natürlichem Lockmittel angesehen. 

fleischfressende-pflanzen-fruchtfliegen
Das Aufstellen von fleischfressenden Pflanzen hilft ebenfalls gegen Fruchtfliegen. Allerdings kann eine Pflanze nur bis zu zwei Fruchtfliegen wöchentlich verdauen. Bei starkem Befall, ist diese Methode nicht sehr zuverlässig.

Häufig gestellte Fragen

Kann man eine Fruchtfliegenfalle selber bauen?

In der Tat ist es möglich eine Fruchtfliegenfalle selber zu bauen. Neben Lebendfallen, ist es ebenfalls ganz einfach eine tödliche Falle zu machen. Für die Lebendfalle reichen ein Glas und ein handelsüblicher Trichter aus. Alternativ kann auch ein Stück Papier trichterförmig und nach unten hin spitz zulaufend gerollt werden.

Nun legt man einen Köder als Lockmittel ins Glas und stellt den Trichter darauf. Wichtig ist, dass dieser am Rand abgedichtet wird. Dafür kannst du Klebeband benutzen. Nachdem die Fruchtfliegen in den Trichter hineinfliegen, finden sie meist nicht mehr heraus. Genau dies ist das Prinzip einer selbst gebauten Fliegen Lebendfalle.

Ebenfalls kannst du eine Fruchtfliegenfalle selber bauen, welche die Insekten vollendet. Dafür benötigst du folgende Gegenstände:

  • Tiefer Behälter
  • Frischhaltefolie
  • Haushaltsgummi
  • Lockstoff
  • Zahnstocher

Als Lockmittel kannst du Apfelsaft, Wein oder sogar Bier benutzen. Anschließend vermischt du eines der Flüssigkeiten im Behälter mit Zucker. Einige Tropfen Spülmittel helfen, ein klebrigen Lockstoff herzustellen. Im nächsten Schritt deckst du den Behälter mit Frischhaltefolie ab. Mit Hilfe eines Haushaltsgummis wird die Frischhaltefolie fixiert. Im nächsten Schritt durchlöchert man die Folie mit einem Zahnstocher.

Durch den Geruch werden die Fruchtfliegen nun angelockt. Sobald sie in das Gefäß einfliegen, gibt es kein Entkommen mehr.

Im folgenden Video zeigt Galileo von ProSieben wie man lästige Fruchtfliegen los wird:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie kann man Fruchtfliegen vorbeugen?

ARIES Fruchtfliegen Köderflüssigkeit – Lockstoff...
  • NACHFÜLL LOCKSTOFF für die Fruchtfliegen Falle: zur Befüllung aller gängigen...
  • BEWÄHRTES HAUSMITTEL: wirksame Fruchtfliegenköder Kombination, Hausmittel aus...

Vorbeugen ist besser als Nachsehen, so auch bei Fruchtfliegen. Im Folgenden möchten wir einige Hinweise geben, wie du im Idealfall von Fruchtfliegen verschont bleibst:

  • Bereits im Supermarkt solltest du darauf achten, dass Obst und Gemüse im guten Zustand sind. Allgemein sind die Hygieneregeln sehr hoch, dennoch ist die Gefahr groß bereits befallenes Obst zu kaufen.
  • Obst und Gemüse sollten in der Küche nicht offen stehen bleiben. Der wohl beste Tipp gegen Fruchtfliegen ist, Obst und Gemüse abzudecken. Entweder man deckt es mit einem Baumwolltuch ab, oder packt es gleich in den Kühlschrank oder in einen kühlen Keller. Besonders überreifes Obst sollte schnell aufgebraucht oder vernichtet werden. Fruchtfliegen werden besonders von gärenden Lebensmitteln angezogen.
  • Mit dem folgenden Tipp kann man ebenfalls Fruchtfliegen vorbeugen. Wir Menschen sind faul und vergessen oftmals den Küchenmüll hinauszutragen. Genug Zeit haben dabei die Fruchtfliegen, sich im warmen Nährboden zu vermehren. Damit es erst gar nicht dazu kommt, sollte der Müll besonders während der Sommerzeit täglich geleert werden. Fruchtfliegen mögen übrigens nicht nur Obstreste, sondern allgemein Essensreste sehr gerne.
  • Um Fruchtfliegen vorzubeugen, hilft es Gewürznelken zwischen das Obst zu streuen. Genau dieses mögen die Plagegeister überhaupt nicht und bleiben von der Küche fern.
  • Allgemein sollte nur soviel Obst und Gemüse gelagert werden, wie in wenigen Tagen verbraucht wird. Besser einmal mehr einkaufen, als die lästigen Fliegen in der Küche zu haben.
  • Offene Fruchtsäfte oder Weinflaschen haben nichts in der Küche zu suchen.
  • Als letzten Tipp raten wir dir, am Küchenfenster ein Fliegengitter zu montieren. Dieses schützt nicht nur vor einer Fruchtfliegenplage, sondern hält ebenfalls andere Insekten ab. Fast in jedem Baumarkt kann man ein passendes Fliegengitter kaufen.

Die genannten Tipps werden dir helfen, eine Fruchtfliegenplage vorzubeugen. Wenn du nur den einen oder anderen Punkt beachtest, sollte das Risiko eines Befalls bereits deutlich kleiner sein.

Wie hoch ist die Lebenserwartung einer Fruchtfliege?

Die Lebensdauer von Fruchtfliegen hängt von mehreren Faktoren ab. Allgemein aber kann eine weibliche Fruchtfliege bis zu zwei Monate am Leben bleiben. Männchen haben mit zehn Tagen hingegen eine kürzere Lebensdauer.

Dennoch erkennt man direkt, dass es sich um ein plagendes Insekt handelt. Wer es nicht schafft die Fruchtfliegen zu vertreiben, muss damit während der ganzen warmen Jahreszeit kämpfen. Obendrauf können sie sich ganz schnell vermehren. Durch das Ablegen von Eier können sie in nur wenigen Tagen eine nächste Generation erzeugen.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/obst-k%C3%BCche-fliese-874479/
  • https://pixabay.com/de/photos/insektenf%C3%BCtterung-wespe-hornisse-3736076/
  • https://pixabay.com/de/photos/markt-lebensmittel-obst-supermarkt-3351156/
  • https://pixabay.com/de/photos/venus-fliegenfalle-595235/
  • https://pixabay.com/de/photos/vitamin-c-paprika-passen-rot-3684098/

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?